Gemeinsam stark sein für Bedürftige

Spenden-Challenge an der Maria-Gress-Schule Iffezheim / Über 4000 Produkte für Rastatter Tafel gesammelt

Iffezheim (Hof) – Gemeinsam an einem Strang ziehen und zusammen einstehen für andere: Was alles möglich sein kann, wenn man seine Kräfte bündelt und als funktionierende Einheit agiert, zeigte jüngst die Tafel-Aktion der SMV an der Maria-Gress-Schule in Iffezheim. Insgesamt über 4000 Produkte in 115 randvollbepackten Ifko-Kisten trugen die Klassen der MGS zusammen und spendeten sie an die Tafel in Rastatt.

previous arrow
next arrow
PlayPause
Shadow
Slider

Der Rastatter Tafel-Laden unter Leitung von Herrn Weber sammelt wie alle Tafel-Läden in Deutschland überschüssige Lebensmittel, die nach den gesetzlichen Bestimmungen noch verwertbar sind, und geben sie an bedürftige Menschen zu einem geringen Kostenbeitrag ab. Dabei kommen hauptsächlich Obst und Gemüse, das in den Supermärkten nicht verkauft werden konnte, oder Fleisch- und Wurstwaren aus dem Edeka-Fleischwerk in Rheinstetten zusammen. Was aber bei den Spenden der Supermärkte fehlt, sind die langhaltbaren Grundnahrungsmittel wie beispielsweise Mehl, Zucker, Nudeln, Reis, Konserven und auch Toilettenartikel. Aus diesem Grund ist die Tafel auch immer wieder auf private Spenden angewiesen.

Die Idee, solch ein Sozialprojekt ins Leben zu rufen und die Tafel Rastatt mit Sachspenden zu unterstützen, kam zu Beginn des Schuljahres in der SMV um Schülersprecher Jonathan Kratzer auf, die mit ihrem Konzept während einer Führung im Tafelladen bei Herrn Weber sofort offene Türen einrannten. Mit Unterstützung der beiden Verbindungslehrerinnen Frau Gürbüz und Frau Hofheinz managte die SMV den Ablauf der Aktion in kompletter Eigenregie. „So ein Projekt kann nur mit einer funktionierenden und engagierten SMV realisiert werden.“, machte Schülersprecher Jonathan Kratzer seinen Mitschülern Mut für die Aktion.

Um die einzelnen Klassen zum großzügigen Spenden zu animieren und um möglichst viele Produkte für die Bedürftigen zu sammeln, entstand während der Schulkonferenz unter Mithilfe des gewählten Elternvertreters Herrn Müller die Idee einer Spenden-Challenge: Die Klassen, die am meisten sammeln, sollen für ihr soziales Engagement auch belohnt werden.

Und so konnte sich der Erfolg der Aktion durchaus sehen lassen: Während der 4 Wochen, in denen die Schülerinnen und Schüler haltbare Waren des täglichen Bedarfs sammeln konnten, kamen über 4000 Produkte zusammen. Spenden-Spitzenreiter waren dabei die Klasse R5c mit knapp 800 gesammelten Produkten, die Klasse R7c mit 536 Produkten und die Klasse R10c mit knapp 500 Produkten. Dabei verfolgten die jeweiligen Klassen ganz unterschiedliche Konzepte, um ihr Spenden-Ziel zu erreichen. Manche sammelten Geld ein und gingen anschließend gemeinsam einkaufen, andere wiederum brachten verschiedene Dinge von zu Hause mit und wurden dabei auch tatkräftig von ihren Eltern unterstützt, die teilweise mit vollbepackten Autos Waren anlieferten.

Dank der drei großzügigen Sponsoren wurden die Gewinnerklassen belohnt mit 30 Freikarten vom Cineplex in Baden-Baden für den ersten Platz, bereitgestellt vom Geschäftsführer Herrn Heck, mit einem Gutschein für drei Partypizzen nach freier Wahl von Toni’s Pizza in Rastatt für den zweiten Platz, gesponsert vom Inhaber Herrn Mimmo sowie 30 Eintrittskarten nach freier Wahl für das Alohra- oder Natura-Bad in Rastatt für den dritten Platz, zur Verfügung gestellt von Frau Philipps von den Stadtwerken in Rastatt. Der neue Kooperationspartner der Schule, die Oser Supermarkt KG, unterstütze die Spendenaktion der SMV an die Tafel großzügig mit zahlreichen Weihnachtsprodukten.
„Ich bin beeindruckt, was man mit so einem starken Team und einem solchen Zusammenhalt alles erreichen kann.“, zeigte sich Schülersprecher Jonathan Kratzer mehr als stolz über den Erfolg dieser Aktion.